Kunst der Vermittlung.

Aus den Archiven des Filmvermittelnden Films

Filmvermittlung im Film hat parallel zur Kinogeschichte ein reichhaltiges und wenig beachtetes Genre hervorgebracht – den Filmvermittelnden Film. In Filmvermittelnden Filmen wird eine Auseinandersetzung mit dem Kino geführt, die sich der Mittel des Kinos bedient: Montagen laufender Bilder und Töne.

Ein Filmvermittelnder Film kann eine künstlerische Videoarbeit sein, die typische Einstellungen aus Filmen eines Regisseurs reiht; oder ein Dokumentarfilm über Bild-Motive eines Genres; oder ein filmkundlicher, didaktischer Film zur Kinovermittlung in der Schule.

Dieses Genre ist bisher wenig beachtet, weil es sich nicht an die Grenzen zwischen den Medien und Disziplinen hält. Filmvermittelnde Filme finden sich gleichermaßen im Fernsehen, auf DVDs, in Bildungs- oder Kunstzusammenhängen. Das Genre umfasst viele Formate: experimentelle, analytische, didaktische, essayistische Formen für Kino, Fernsehen, Museum, Schule.

Filmvermittelnde Filme versammeln unterschiedliche Perspektiven auf das Kino. Es gibt Filme von Kritikern, von Filmemachern, von Filmhistorikern, bildenden Künstlern, Pädagogen. Das Projekt »Kunst der Vermittlung« will diese unterschiedlichen Perspektiven miteinander in Austausch treten und sich gegenseitig kommentieren lassen.

Das Projekt »Kunst der Vermittlung – Aus den Archiven des Filmvermittelnden Films«, unterstützt von der Kulturstiftung des Bundes und der Bundeszentrale für politische Bildung, recherchiert verschiedene Formen von filmvermittelnden Filmen, stellt die Filme in Kinovorführungen, Gesprächen und Texten der Öffentlichkeit vor und erfasst sie filmografisch in einer Datenbank. Ziel ist, das Genre mit seinen unterschiedlichen Traditionen und Haltungen sichtbar zu machen. Dabei werden auch die aktuellen Diskussionen zur Filmvermittlung und -bildung um eine historische Perspektive ergänzt. Das Projekt wirkt darauf, Interessierten die Möglichkeit zu geben, mit und an diesen Filmen zu arbeiten.

Ein Projekt von »ENTUZIAZM. Freunde der Vermittlung von Film und Text e.V.«, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Projektleitung: Stefan Pethke
Künstlerische Leitung: Michael Baute
Filmwissenschaftliche Mitarbeit: Volker Pantenburg
Filmpädagogische Mitarbeit: Stefanie Schlüter
Grafische Konzeption, Softwareentwicklung: Erik Stein
Laufzeit des Projekts: Januar 2008 bis Juli 2009

Zur Homepage des Projekts.

Cliquez ici pour la version française.
Click here for english version.